Gehalts- und Lohnrechner

Gehaltsrechner und Lohnrechner im Internet

Bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz in der Zeitarbeit, spielt nicht nur die auszuübende Tätigkeit eine entscheidende Rolle. Auch die Frage nach dem Gehalt kann ausschlaggebend bei der Entscheidung für oder gegen eine Anstellung sein. Dabei kommt es jedoch weniger auf den Bruttolohn an, sondern vielmehr auf die Summe, die netto - also nach Abzug aller Steuern und Abgaben - auf dem Konto des Zeitarbeiters landet. Unter Umständen kann von der Zeitarbeitsfirma zwar ein auf den ersten Blick verhältnismäßig hoher Bruttolohn gezahlt werden; kommen aber die individuell abweichenden Abgaben wie Kirchensteuer, Lohnsteuer und Krankenkassenbeiträge dazu, bleibt unterm Strich für manche nicht mehr viel übrig.

Lohn- und Gehaltsrechner als Hilfe für Zeitarbeitnehmer

Kaum ein Zeitarbeitnehmer weiß aus dem Stegreif über Steuersätze, Freibeträge und Ähnliches so gut Bescheid, dass er seinen Nettolohn selbst ausrechnen kann. Aus diesem Grund stehen im Internet sogenannte Lohnrechner oder auch Gehaltsrechner genannt, bereit (siehe unten). Diese meist kostenlos zu benutzenden Lohnrechner sind in der Lage, den individuellen Nettolohn zuverlässig zu ermitteln. Dafür werden einige relevante Angaben des Nutzers benötigt.

Zu diesen zählen unter anderem die Höhe des Bruttolohns, die Steuerklasse, eventuelle Freibeträge, Krankenkassenbeiträge und auch das Bundesland, in dem die Person ihren Wohnsitz hat. Unter Umständen wird auch von einigen Gehaltsrechnern die Anzahl der Kinder, das eigene Geburtsjahr oder auch das gegenwärtige Veranlagungsjahr berücksichtigt. Direkt nach Angabe der Daten ermittelt der Lohnrechner den Nettolohn, der nach Abzug aller Steuern und Abgaben übrig bleibt. Auch die Höhe der Lohnsteuer und weiterer Abzüge wie zum Beispiel der Kirchensteuer oder des Solidaritätszuschlags wird von den Gehaltsrechnern angezeigt.

Arbeitnehmer in der Zeitarbeitsbranche können so zuverlässig herausfinden, welcher Betrag am Monatsende auf ihrem Konto landet und durch welche Abzüge der Nettolohn zustande kommt.

Für wen eignen sich Gehalts- und Lohnrechner?

Das Hinzuziehen eines kostenlosen Lohnrechners aus dem Internet ist beispielsweise dann zu empfehlen, wenn ein Wechsel des Arbeitsplatzes ansteht. Auf diese Weise kann bereits im Voraus ganz genau ermittelt werden, ob sich eine neue Anstellung finanziell auszahlt oder eher mit Einbußen verbunden ist. Auch eine Reduzierung oder Aufstockung der Arbeitszeit etwa von Teilzeit auf Vollzeit oder umgekehrt kann mithilfe eines Lohnrechners bereits vorab auf die finanziellen Folgen untersucht werden. Wer einen Online-Gehaltsrechner im Internet benutzen möchte, sollte in jedem Fall darauf achten, dass er den aktuellsten Steuerregelungen entspricht.

Wird bei Online-Lohnrechnern mit mittlerweile veralteten Sätzen gerechnet, besitzt die Auskunft über den Nettolohn entsprechend wenig Aussagekraft und kann bei einer möglichen Entscheidungsfindung kaum hilfreich sein. Meist finden sich auf den Startseiten der jeweiligen Lohnrechner Angaben dazu, welche Regelungen bei der Berechnung angewendet werden, sodass der Nutzer sich vor  dem Anwenden der Lohn- bzw. Gehaltsrechner entsprechend informieren kann. Selbstverständlich werden die Angaben, welche für die Berechnung des Nettolohns gemacht werden, bei seriösen Softwareanbietern nicht gespeichert.

Brutto-Netto - Lohnrechner

Der Gehaltsrechner ist ein Service von Nettolohn.de