Zeitarbeit als Sprungbrett: Timeworkers sieht sich durch neue Studienergebnisse bestätigt

Timeworkers sieht sich durch neue Studienergebnisse bestätigt: Zeitarbeit taugt als Sprungbrett

Berlin – Die Zeitarbeit ist ein Sprungbrett in einen regulären Job. Darauf weist Sven Konzack, Geschäftsführer von Deutschlands führender Jobbörse für die Zeitarbeitsbranche Timeworkers.de (www.timeworkers.de), bereits seit Jahren hin. Nun bestätigt eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung die Einschätzung des Zeitarbeitsexperten. Demnach hat – über einen Zeitraum von zwei Jahren hinweg betrachtet – fast die Hälfte (44,6 Prozent) aller früheren Leiharbeiter in dieser Zeit einen regulären Arbeitsplatz gefunden.

"Die Studie belegt eindeutig, dass die Zeitarbeit eben keine Sackgasse ist, wie häufig und gern behauptet wird, sondern ein adäquates Instrument, um gerade auch Langzeitarbeitslosen und geringer Qualifizierten wieder eine echte Chance auf dem Arbeitsmarkt zu geben", erläutert Sven Konzack. Er verweist darauf, dass fast ein Fünftel der Zeitarbeiter (22,6 Prozent) nicht einmal zwei Jahre benötigt, um den Wechsel in eine reguläre Beschäftigung zu schaffen, sondern lediglich sechs Monate. "Nach einem Jahr liegt die Quote sogar bei 34 Prozent", so der Zeitarbeitsexperte unter Verweis auf die weiteren Ergebnisse der Studie.

Weitere Informationen unter www.timeworkers.de