Personaldienstleister

Was ist ein Personaldienstleister?

Die am weitesten verbreitete Form der Personaldienstleister sind die Zeitarbeitsfirmen. Darüber hinaus zählen z. B. auch Personalvermittlungsunternehmen und Ingenieursdienstleister zu den Personaldienstleistern. Einfach ausgedrückt ist ein Personaldienstleister jemand, der seinen Kunden die Arbeitszeit und Arbeitsleistung eines Angestellten verkauft.

Was genau macht ein Personaldienstleister?

Personaldienstleister im Bereich der Zeitarbeit stellen die Arbeitskräfte ein und senden sie dann zur Arbeit in die Kundenunternehmen. Personalvermittler hingegen werden damit beauftragt, für ein Kundenunternehmen einen passenden Angestellten zu finden, der dann vom Kundenunternehmen direkt angestellt wird. Der Personalvermittler bekommt hierfür eine Provision. Andere Formen der Personaldienstleister, wie z. B. die Ingenieurdienstleister vermitteln die meist frei arbeitenden Ingenieure an Ihre Kundenunternehmen.

Was bedeutet es, für einen Personaldienstleister zu arbeiten?

Man hat im Grunde genommen zwei Chefs. Zum einen natürlich den Chef des Personaldienstleisters, bei dem man den Arbeitsvertrag unterschrieben hat. Dazu kommt dann der Chef des Kundenunternehmens, bei dem man seine Arbeitsleistung erbringt. In der Regel ist im Vertrag die wöchentliche Arbeitszeit geregelt. Es kann nun aber sein, dass das Kundenunternehmen eine höhere wöchentliche Arbeitszeit hat. Die zusätzlichen Stunden werden im Bereich Zeitarbeit meist nicht direkt bezahlt, sondern werden einem Zeitkonto gutgeschrieben und können dann bei einer Auftragsflaute oder für freie Tage genutzt werden. 

Was ist eine Personaldienstleistung?

Als Personaldienstleistung wird die Vermittlung von Arbeitnehmern in eine Vielzahl von Branchen bezeichnet. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Arbeitgeber einen einzelnen Arbeiter für einen Tag oder hundert Arbeiter auf unbestimmte Zeit benötigt. Die Personaldienstleistung umfasst dabei die Vermittlung von Fachkräften, qualifizierten Arbeitern, Hilfspersonal oder Akademikern. Es gibt Personaldienstleistungen die sich auf einzelne Branchen spezialisiert haben oder auf das "Headhunting", also die Rekrutierung von besonders hoch ausgebildetem Personal.

Die Vorteile der Personaldienstleistung für Bewerber und Unternehmen

Diese Dienstleistung wissen besonders Unternehmen ohne eigene Personalabteilung zu schätzen oder wenn sie kurzfristig Personal benötigen und auch die Personalkosten für Unternehmen können erheblich reduziert werden. Die Arbeitnehmer können auch direkt bei dem Personaldienstleister angestellt sein oder werden an den Arbeitgeber vermittelt. Sie haben dabei die gleichen Rechte und Ansprüche wie die bei dem Arbeitgeber angestellten Mitarbeiter - es gibt jedoch unterschiedliche Tarifverträge für die Branche der Personaldienstleistung, die dies im Einzelnen regelt.

Für wen eignen sich diese Personaldienstleistungen besonders?

Besonders für Berufseinsteiger oder nach der Rückkehr auf den Arbeitsmarkt nach längerer Pause kann die Personaldienstleistung sehr vorteilhaft sein, um viele neue potenzielle Arbeitgeber vorgestellt zu bekommen, neue Erfahrungen zu sammeln und sein Können zu beweisen.