Leihfirma

Was ist eine Leihfirma?

Seit einigen Jahren erfreut sich die Branche der Personaldienstleister einer wachsenden Bedeutung für die Realisierung wirtschaftlicher Erfolge in Deutschland. Aufgrund geänderter Wettbewerbsbedingungen, welche Auswirkungen auf die Gestaltung der Personalpolitik der Unternehmen haben, werden immer mehr Mitarbeiter über Leihfirmen für den eigenen Betrieb ausgeliehen. Dies sind die entleihenden Betriebe. Die Zeitarbeitsfirma, über die der Mitarbeiter in eine Entleihfirma kommt, ist die sogenannte Leihfirma.

Leihfirmen im Rahmen von Zeitarbeit und Personalüberlassung

Verträge mit einer Leihfirma können entweder auf der Basis der klassischen Zeitarbeit laufen. Dann wird der zu entleihende Mitarbeiter bei der Entleihfirma zu bestimmten Projekten eingesetzt, welche zeitlich begrenzt sein müssen. Typische Beispiele sind das Abdecken von Auftragsspitzen oder die Unterstützung zu bestimmten Sonderaktionen. Oder der Vertrag kann im Sinne einer Personalüberlassung geschlossen werden. Hier arbeiten die Leihfirmen im klassischen Sinne als Personalvermittler. Indem sie ihrem Kunden, der Entleihfirma, einen Mitarbeiter vorschlagen, der geeignet sein könnte, auf Dauer und in einer Direkteinstellung bei dem entleihenden Unternehmen arbeiten zu können, schaffen die Leihfirmen den Personalbüros der entleihenden Firmen die Möglichkeit, ihr zukünftiges Personal vor der vertraglichen Bindung umfangreich testen zu können.