Jobvermittlung

Jobvermittlung in Deutschland

Jobvermittlungen sind ein wichtiger Knoten zwischen Stellenanbietern und Arbeitssuchenden. Ihr Ziel ist es offene Stellen schnell und langfristig mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Ihr Aufgabenspektrum umfasst neben der reinen Vermittlungstätigkeit auch die Akquise neuer Stellenangebote sowie deren laufende Pflege zusammen mit den Bewerberprofilen in einer hochaktuellen Datenbank. Jobvermittlungen unterstützen staatliche Arbeitsagenturen maßgeblich bei deren Aufgabe zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Im Gegenzug werden sie bei erfolgreicher Vermittlungstätigkeit zum Großteil von diesen finanziert.

Vorteile der Jobvermittlung für Arbeitgeber

Arbeitgeber können viel Geld und Zeit sparen: Kostenintensive Annoncen und die zeitaufwendige Auswertung von Bewerbungsunterlagen entfallen. Die Jobvermittlung analysiert die Bewerbungsprofile ganz gezielt hinsichtlich Stimmigkeit mit den ausgeschriebenen Stellenangeboten. Bevor ein Vorstellungsgespräch mit einem potentiellen Arbeitgeber stattfindet, prüft die Jobvermittlung nochmals in einem persönlichen Gespräch mit dem Bewerber, ob dessen Kenntnisse, Fähigkeiten und soziale Kompetenz zur vakanten Stelle passen. Diese Dienstleistungen sind für Arbeitgeber völlig kostenlos.

Die Jobvermittlung hilft Arbeitssuchenden

Bewerber werden nicht nur individuell und professionell beraten, sie können auch die Vorteile des gut ausgebauten Arbeitgeber-Netzwerkes der Jobvermittlung voll ausschöpfen. So kommen sie schnell mit aussichtsreichen potentiellen Arbeitgebern in Kontakt und erhöhen ihre Chancen auf ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis. Sofern gewünscht, werden Arbeitssuchende auch bei der Optimierung ihrer Bewerbungsunterlagen sowie Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche kompetent unterstützt. Derlei Leistungen können zumeist mit Vermittlungsgutscheinen der Arbeitsagentur beglichen werden.