Stellenanzeigen schalten

Stellenanzeigen schalten - Stellenangebote erfolgreich aufgeben und inserieren

Stellenanzeigen online zu schalten ist der effektive Weg zur Personalgewinnung, denn die Erwerbstätigkeit in Deutschland erreicht aktuell immer wieder neue Rekordstände, die Arbeitslosenquote ist weiter gesunken, und in einigen Regionen Deutschlands herrscht inzwischen beinahe Vollbeschäftigung. Die Gewinnung gut qualifizierter Mitarbeiter ist angesichts dieser Situation für die meisten Unternehmen mindestens ebenso wichtig wie die Gewinnung neuer Kunden. Dennoch fällt es vielen Firmen gerade im Bereich der Mitarbeitergewinnung schwer, effiziente Reichweiten-Lösungen zu finden.

Stellenanzeigen online zu aufzugeben ist hierfür ein positives Beispiel. Die Ansprache potenzieller Kandidaten über das Internet ist eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit der Personalgewinnung und bietet eine deutlich größere Reichweite als Stellenangebote in Printmedien zu inserieren. Gleichwohl wird dieses Instrument von vielen Unternehmen noch nicht optimal genutzt.

Stellenangebote online aufgeben, statt Printanzeigen inserieren

So werden zum Teil nach wie vor Printanzeigen inseriert, obwohl sich viele potenzielle Bewerberinnen und Bewerber bei der Stellensuche nahezu ausschließlich über das Internet informieren. In anderen Fällen werden zwar Stellenanzeigen online geschaltet, aber nicht in den geeigneten Kanälen. Ein Stellenangebot das allein auf der unternehmenseigenen Website erscheint, wird beispielsweise immer eine deutlich geringere Zahl von potenziellen Kandidaten erreichen als eine Anzeige bei einer ausschließlich auf das Thema Stellenangebote spezialisierten Jobbörse.

Als Ergänzung sind die eigenen Stellenangebote auf der Unternehmenswebsite jedoch durchaus sinnvoll und eine Rubrik "Karriere" oder "Jobs" ist im Menü eines professionellen Internet-Auftritts eines Unternehmens praktisch unverzichtbar. Dass eine Stellenanzeige dort von Interessierten gelesen wird, setzt allerdings immer voraus, dass diese das betreffende Unternehmen bereits kennen und aktiv dessen Website aufsuchen. Jobanzeigen zu schalten und die gewünschte Zielgruppe erreichen zu können, ist also vor allem eine Frage der richtigen Platzierung.

Stellenanzeigen auf speziell ausgerichteten Jobbörsen schalten

Jobbörsen im Internet bieten sowohl den Mitarbeiter suchenden Unternehmen als auch Jobsuchenden den Vorteil, dass sie hier auch auf eine Vielzahl von Interessierten beziehungsweise von Angeboten treffen, welche sie auf anderem Wege wohl kaum erreicht hätten. Im Vergleich zu Printanzeigen ist es darüber hinaus jedoch auch aus anderen Gründen sinnvoller, Stellenanzeigen online zu schalten. Es lassen sich Online-Stellenanzeigen durch entsprechende Links leicht mit der Unternehmenswebsite verbinden. Wer die Anzeige liest und weitere Hintergrundinformationen zum Unternehmen sucht, findet sie auf diesem Weg schnell und ohne großen Rechercheaufwand. Auch das Ergänzen und Aktualisieren von Stellenanzeigen lässt sich online schnell und unkompliziert erledigen, während eine Printanzeige nach dem Erscheinen nicht mehr verändert werden kann.

Unternehmen, welche Stellenanzeigen online schalten und dafür Jobbörsen nutzen, können dabei zudem auch von einer durch Werbung, Reichweite in Sozialen Netzwerken und Kooperationspartnern der Jobbörsen von einer vergrößerten Reichweite profitieren. Das kann insbesondere dann ein Vorteil sein, wenn nicht nur ohnehin auf Jobsuche befindliche Kandidaten angesprochen werden sollen, sondern auch jene, die aktuell in einem festen Arbeitsverhältnis stehen, bei einem entsprechenden Angebot aber durchaus auch an einem Wechsel interessiert wären, die passiven Jobsuchenden.

Unser Tipp für erfolgreiches branchenspezifisches Recruiting

Noch einen Schritt erfolgreicher aber ist die zielgerichtete Stellenschaltung in spezialisierten Stellenmärkten wie Timeworkers.de, welcher auf Jobs von Zeitarbeitsfirmen spezialisiert ist.